Donnerstag, 13. Dezember 2012

Göttlich verloren

!Achtung! Wenn du den ersten Band "Göttlich verdammt" noch nicht gelesen hast, solltest du diese Rezension besser nicht lesen, da sie Spoiler enthalten könnte. Zur Rezension von "Göttlich verdammt" geht es hier.
Format: Gebunden
Preis: (D) € 19,95 (A) € 20,60
Autor: Josephine Angelini
Originaltitel: Dreamless
Seiten: 512
Verlag: Dressler
Erscheinungstermin: Mai 2012
ISBN: 978-3791526263

Kaufen bei: Amazon

Kurzbeschreibung
Helen muss die Hölle gleich zweifach durchstehen: Nachts schlägt sie sich durch die Unterwelt, noch schlimmer quält sie tags, dass Lucas und sie sich unmöglich lieben dürfen. In der Unterwelt trifft Helen auf Orion. Je mehr Zeit die beiden miteinander verbringen, umso näher kommen sie sich. Dann geschieht etwas völlig Unerwartetes, das ausgerechnet Orion und Lucas zum Zusammenhalten zwingt: Die vier Häuser Scion werden vereint und ein neuer Trojanischer Krieg scheint unausweichlich!  (© Amazon.de)

Inhalt
Helen muss Nacht für Nacht in die Unterwelt um einen Weg zu finden, die Furien los zu werden. Immerhin muss Hector wieder zu seiner Familie. Aber die nächtlichen Ausflüge machen Helen schwer zu schaffen und schon bald kann keiner mehr leugnen, dass es ihr immer schlechter geht. Doch woran kann es liegen? Und warum verhält sich Lucas plötzlich so komisch? Und wer ist dieser gut aussehende Mann mit den Locken, dem Helen immer wieder begegnet? Das und noch mehr muss Helen herausfinden.

Meinung
Ich weiß noch, wie ich letztes Jahr, nachdem ich „Göttlich verdammt“ gelesen habe unbedingt die Fortsetzung haben wollte und zwar sofort! Tja, genauso geht es mir jetzt wieder und auf „Göttlich verliebt“ muss ich ja auch noch eine Zeit lang warten.

Ich finde Josephine Angelinis Schreibstil ist wirklich sehr angenehm zu lesen. Sie schreibt sehr detailliert und trotzdem bleibt es immer spannend. Das Buch wird hauptsächlich, aber nicht nur, aus Helens Sicht erzählt. Ich kann nur sagen, es beginnt schon sehr interessant und aus einer, für mich, eher unerwarteten Sicht.

Bei Angelini kommt auch diesmal kein Charakter zu kurz. Die Hauptprotagonistin Helen macht in diesem Buch wieder eine große Wandlung durch. Helen reift in „Göttlich verloren“ zu einer Erwachsenen heran.
Auch Lucas verändert sich sehr, ob dies jetzt aber gut oder doch eher schlecht sein wird, ist noch nicht klar. In der Unterwelt trifft Helen auch auf eine neue Person und es scheint sich ein Liebesdreieck zu entwickeln. Ich möchte allerdings nicht zu viel über ihn verraten, nur das ich noch nicht wirklich weiß, was ich von ihm halten soll, auch da er, sozusagen, von Daphne geschickt wurde und ich ihr irgendwie so gar nicht traue.

Aber auch die Nebencharaktere gehen in „Göttlich verloren“ nicht unter und darüber bin ich sehr froh. Denn besonders die Delos Familie und Claire sind mir sehr ans Herz gewachsen.

Die „Göttlich-Reihe“ ist für mich immer noch ziemlich einmalig. Klar hat sie mehrere Parallelen zu anderen Büchern, aber dennoch die Grundidee ist sehr einfallsreich.

Cover
Ich finde das Cover von „Göttlich verdammt“ zwar immer noch hübscher, aber ja mit dem hier kann ich mich auch anfreunden. Ich finde schon, dass das Mädchen eine große Ähnlichkeit mit Helen hat und das ist schon mal sehr positiv, denn auf solche Dinge wird bei vielen Covern nicht geachtet. Zum Titel muss ich noch anmerken, dass hier der Originaltitel „Dreamless“ um Längen besser passt, als „Göttlich verloren“, auch wenn Helen teilweise ja wirklich verloren ist.

Mein Fazit
Mich hat eindeutig das „Göttlich Fieber“ gepackt. Die Reihe hat irgendwie das besondere Etwas an sich und  ich kann sie nur weiterempfehlen. Jetzt heißt es nur noch auf „Göttlich verliebt“ warten.

5/5 Punkte

Über den Autor
Josephine Angelini veröffentlichte mit „Göttlich verdammt“ ihr erfolgreiches Debut. Sie hat Angewandte Theaterwissenschaft an der Tisch School oft he Arts in New York studiert mit den Schwerpunkten „Antike tragische Helden“ und „Griechische Mythologie“. Josephine Angelini wurde als jüngstes von acht Kindern in Massachusetts/USA geboren und lebt heute mit ihrem Ehemann, einem Drehbuchautor, und drei Katzen in Los Angeles. (© Dressler Verlag)

Keine Kommentare:

Kommentar posten