Mittwoch, 8. Juni 2011

Küss mich, Werwolf

Format: Taschenbuch
Preis:(D) € 8,99 (A) € 9,30
Autor: Christine Warren
Originaltitel: Wolf at the Door (others 01)
Seiten: 416
Verlag: blanvalet
Erscheinungstermin: 17. Januar 2011
ISBN: 978-3442375141
Kaufen bei: Amazon

Kurzbeschreibung

Der erste Roman einer neuen paranormalen Serie!

Sullivan Quinn hat nicht Irland verlassen und ist 3000 Meilen nach Amerika gereist, nur um sich nun Hals über Kopf zu verlieben. Aber ein Dufthauch der Anthropologin Cassidy Poe genügt, um ihn verrückt zu machen. Auch Cassidy fühlt sich leidenschaftlich zu Sullivan hingezogen, aber noch ahnt sie nicht, wer Sullivan in Wirklichkeit ist. Und sie weiß nicht, dass er sie in höchste Gefahr bringt. Denn Sullivan hat eine gefährliche Mission …
Inhalt
Die „Anderen“, das sind alle möglichen Wesen, wie auch Werwölfe oder Vampire, halten eine äußerst wichtige Versammlung ab. Auf dieser haben Quinn und Cassidy ihre erste und nicht gerade gewöhnlichste Begegnung. Quinn wird schnell klar, dass Cassidy sein Weibchen wird und auch Cassidy findet Quinn unwiderstehlich. Doch schon bald wird die Lage ernst und die Beiden müssen herausfinden wer das Leben der „Anderen“ gefährdet…

Meinung
Ich muss sagen, dass ich mit „Küss mich, Werwolf“, so meine Probleme hate. Zunächst habe ich mich nur schwer in das Buch eingefunden. Der Schreibstil der Autorin ist stellenweise ziemlich langatmig. Da fehlte einfach das gewisse Etwas, das die Spannung aufbaut und einen weiterlesen lässt. Natürlich gab es auch durchaus spannende Kapitel, nur waren die Stellen dazwischen eben teilweise langweilig. Die Charaktere wurden auch nicht unbedingt detailliert beschrieben, ich fand aber das es für das Buch ausreichend ist. Die Beziehung zwischen Cassidy und Quinn ist hingegen sehr gut und glaubwürdig gelungen.
Ebenso fand ich die Idee mit den „Anderen“ gut, denn sie bringt etwas Neues und auch Schwung in das Buch.

Cover
Das Cover ist nichts Besonderes,  aber trotzdem sehr ansehnlich. Durch den muskulösen Mann und das Halbe Werwolf Gesicht ist es auch dem Inhalt angepasst.

Mein Fazit
Ein schönes Buch für zwischendurch, dass durch viele langatmige Stellen leider Abzüge machen musste.


3/5 Punkte

Einen herzlichen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar posten