Samstag, 6. August 2011

Smaragdgrün

!ACHTUNG! Wer die ersten beiden Teile "Rubinrot" und "Saphirblau" noch nicht gelesen hat, sollte diese Rezension besser nicht lesen, da sie Spoiler enthalten könnte. Zu den Rezensionen der anderen Teile geht es hier und hier.
Format: Gebunden
Preis: (D) € 18,95 (A) € 19,50
Autor: Kersrtin Gier
Originaltitel: /
Seiten: 496
Verlag: Arena
Erscheinungstermin: 8. Dezember 2010
ISBN: 978-3401063485
Kaufen bei: Amazon

Kurzbeschreibung

Gwendolyn ist am Boden zerstört. War Gideons Liebesgeständnis nur eine Farce, um ihrem großen Gegenspieler, dem düsteren Graf von Saint Germain, in die Hände zu spielen? Fast sieht es für die junge Zeitreisende so aus. Doch dann geschieht etwas Unfassbares, das Gwennys Weltbild einmal mehr auf den Kopf stellt. Für sie und Gideon beginnt eine atemberaubende Flucht in die Vergangenheit. Rauschende Ballnächte und wilde Verfolgungsjagden erwarten die Heldin wider Willen und über allem steht
die Frage, ob man ein gebrochenes Herz wirklich heilen kann ...

Inhalt

Gideon hat Gwendolyn seine Liebe nur vorgespielt und ihr somit das Herz gebrochen. Aber Gwendolyn kann sich trotzdem nicht von ihm vernhalten, immerhin muss sie mit ihm diesen, Gwendolyns Meinung nach, überaus nervigen Ball besuchen. Das ist aber natürlich noch nicht alles immer noch muss Gwendolyn die Geheimnisse um die Schließung des Blutkreises lüften. Wird sie alle Probleme lösen können?

Meinung
Wie Schade dass mit „Smaragdgrün auch die „Edelstein – Trilogie“ zu Ende ist. Ich habe jedes einzelne Buch, ja sogar jede einzelne Seite genossen und die „Liebe geht durch alle Zeiten“ Reihe hat mich im Sturm erobert. Ja, sie gehört jetzt definitiv zu meinen Lieblingsreihen.

Wie auch schon in den Rezensionen zu „Rubinrot“ und „Saphirblau“ erwähnt, mag ich Kerstin Giers Schreibstil total gerne. Ihre Bücher lassen sich wirklich sehr flüssig lesen, so dass man gar nicht merkt wie schnell die Seiten verfliegen. Ich hatte alle drei Bücher  jeweils in weniger als einem Tag gelesen. Ihre Art zu schreiben ist auch sehr bewundernswert. Sie bringt jegliche Gefühle perfekt rüber und das obwohl alles wirklich sehr locker und einfach geschrieben ist. Die Bücher glänzen nicht durch einen poetischen Schreibstil, aber eben genau diese lockere Schreibweise zeichnet die Bücher aus und man kann sich perfekt in die Charaktere und vor allem in Gwendolyn hineinversetzen.

Die einzelnen Charaktere sind von Buch zu Buch gewachsen, die meisten zumindest. Ich habe sehr viele von ihnen in mein Herz geschlossen und es ist mir schon sehr schwer gefallen mich von ihnen zu trennen.

Nach „Saphirblau“ war ich ja schon etwas skeptisch ob in „Smaragdgrün“ denn endlich alle Fragen geklärt werden, aber jetzt kann ich beruhigt sein, denn das wurden sie. „Smaragdgrün“ war auch eindeutig das spannendste Buch der Trilogie.

Cover
Das ist eindeutig mein Lieblingscover der Reihe. Die Farbe gefällt mir richtig gut und das obwohl Grün normalerweise gar nicht so meine Farbe ist. Auch die Pose von Gwendolyn und Gideon mag ich am liebsten.

Mein Fazit
Mit „Smaragdgrün“ ist Kerstin Gier der Abschluss der „Edelstein-Trilogie“ wirklich gelungen, besser hätte sie es gar nicht machen können.  Jeder der die ersten Bände gelesen hat, der muss auch „Smaragdgrün“ lesen. Es werden alle Fragen beantwortet und die Charaktere geben noch ein letztes Mal ihr bestes.

5/5 Punkte

Über den Autor

Kerstin Gier, Jahrgang 1966, hat als mehr oder weniger arbeitslose Diplompädagogin 1995 mit dem Schreiben begonnen. Mit riesigem Erfolg: gleich ihr Erstling „Männer und andere Katastrophen“ wurde mit Heike Makatsch in der Hauptrolle verfilmt. Inzwischen stehen ihre Romane wie „In Wahrheit wird viel mehr gelogen“ und „Gegensätze ziehen sich aus“ regelmäßig auf den Bestsellerlisten. Ihre Trilogie mit den Abenteuern von Gideon und Gwendolyn, die inzwischen unter anderem auch in den USA und England erscheint, konnte ihre Erfolge noch einmal toppen. Kerstin Gier avancierte mittlerweile zu einer der bekanntesten deutschsprachigen Autoren für jüngere Leser. Die DeLIA-Preisträgerin wohnt mit ihrer Familie in der Nähe von Bergisch Gladbach.


P.S.: Ich verstehe nicht warum sich bei mir die Schriftart immer umstellt. Kann da jemand helfen? Ich krieg die Schrift nämlich auch nicht mehr so hin wie sie eingestellt ist, wenn es einmal nicht stimmt.

Kommentare:

  1. schöne rez! :)
    ich mag diese bücher auch sehr!

    AntwortenLöschen
  2. Ich hab mir die komplette Trilogie für diesen monat vorgenommen, mal sehen ob ich es schaffe..

    AntwortenLöschen