Samstag, 18. Juni 2011

Wake - Ich weiß, was du letzte Nacht geträumt hast


Format: Taschenbuch
Preis: (D) € 7,99 (A) € 9,30
Autor: Lisa McMann
Originaltitel: Wake
Seiten: 224
Verlag: Bastei Lübbe (Baumhaus Taschenbuch)
Erscheinungstermin: 20. Mai 2011
ISBN: 978-3843200370
Kaufen bei: Amazon

Kurzbeschreibung
Träume, in denen man nackt durch die Stadt geht? Aus einem Hochhaus stürzt? Das hat die 17-jährige Janie alles schon erlebt ═ doch nicht in ihren eigenen Träumen. Nein, in den Träumen Fremder. Wann immer jemand in ihrer Umgebung einschläft, kann sie seine Träume sehen. Nur kann sie niemandem davon erzählen, niemand würde ihr glauben. Und so lebt sie mit einer Gabe, die sie nicht will und die sie nicht kontrollieren kann. Bis sie in einen Albtraum gezogen wird, der ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt ...

Inhalt
Träume anderer Menschen sehen zu können, das wäre doch mal was, oder nicht? Nun, Janie kann das und für sie ist es eine Qual. Immer wenn jemand in ihrer Nähe einschläft, sieht sie die Träume dieser Person, ob sie will oder nicht. Niemand weiß davon und Janie will es auch keinem erzählen, es würde sowieso keiner glauben. Bis sie Carl trifft, ab da wird alles anders.

Meinung
Ganz ehrlich? Als ich mir den Klappentext von „Wake“ durchgelesen hatte, habe ich mir etwas ganz anderes erwartet. Ich dachte  eher, dass Janie in einem Traum in Gefahr gerät und dass sich das Buch eher um so etwas in der Art dreht. Aber das Buch ist ganz anders und ich bin froh darüber.

 „Wake“ wird aus der Sicht eines Außenstehenden geschrieben und ist in einzelne Kapitel gegliedert, diese sind wiederum durch ein Datum und verschiedene Uhrzeiten unterteilt.

Die Protagonistin Janie war mir sofort sympathisch. Sie hat es unheimlich schwer im Leben und trotzdem meistert sie alles. Hilft sogar noch anderen, wenn diese sie brauchen. Carl gegenüber war ich anfangs eher skeptisch eingestellt und doch weckte er immer das Interesse. Und eigentlich ist Carl auch ein richtig toller Charakter.
Besonders die Beziehung zwischen Janie und Carl gefiel mir, da sie sehr glaubwürdig und realistisch ist. Es ist nicht diese „für immer und ewig Liebe“, die die in den meisten Büchern vorkommt. Nein, die Beiden müssen sich durch den Alltag kämpfen, müssen sich erst kennenlernen.
Ebenso fand ich die Idee an sich richtig toll. Ich denke ich hätte noch weitere 200 Seiten dieser Geschichte lesen können.

Cover
Ich weiß gar nicht wie ich über das Cover denken soll, denn einerseits spricht es mich an, andererseits aber irgendwie auch nicht. Ich sage mal, man hätte es besser machen können, es passt aber eigentlich auch ganz gut.

Mein Fazit
„Wake“ ist ein wirklich sehr interessantes, erfrischend geschriebenes Buch. Kennt ihr das, wenn ihr so richtig enttäuscht seid, das ein Buch schon zu Ende ist? So ging es mir bei „Wake“, es hätte durchaus länger ausfallen können. Dennoch glänzt es trotz nur etwas mehr als 200 Seiten, besonders durch die Protagonistin und die vielen Träume die man miterleben darf. Und es gibt ja noch zwei weitere Teile auf die ich mich freuen kann.

4,5/5 Punkten


Über den Autor
Lisa McMann lebt in der Nähe von Phoenix, Arizona. Ihr erster Roman „WAKE“, stieg in die New York Times Bestseller Liste für Kinderbücher ein. Sie ist außerdem der Autor von „FADE“, welches ebenfalls in die New York Times Bestseller Liste einstieg und dort elf Wochen blieb, und von „GONE“, dem letzten Buch der WAKE Serie, welches im Februar 2010 veröffentlicht wurde. Alle drei Bücher wurden im Englischen durch Simon & Schuster veröffentlicht. In Deutsch wurden bis jetzt die beiden ersten Teile im Boje Verlag veröffentlicht. Das dritte Buch ist noch nicht in Deutsch erschienen.

Kommentare:

  1. Sehr gute Rezension. Du hast mich total neugierig auf "Wake" gemacht. Jetzt will ich es auch lesen. Lg Diti

    AntwortenLöschen
  2. Hört sich toll an! Will ich auch lesen :D LG, Katarina :)

    AntwortenLöschen
  3. Das ist eine gute Rezension. Allerdings erkennt man nicht, warum du einen halben Punkt abgezogen hast.
    Was fehlte diesem Buch, um die volle Punktzahl zu bekommen?

    Schöne Grüße,
    Ahotep

    AntwortenLöschen
  4. @Ahotep Danke erstmal =). Ich habe den halben Punkt abgezogen, weil ich einfach fand dass noch etwas fehlt damit es die volle Punktzahl bekommt. Klar hab ich jetzt nicht unbedingt Kritikpunkte am Buch gefunden, aber andere Bücher, die fünf Punkte bekommen haben, waren da dann doch besser. Es hätte zum Beispiel etwas länger sein können.

    AntwortenLöschen
  5. Hi,
    ich hab das Buch vor kurzem entdeckt, aber nicht viel gutes darüber gehört. Wollte es jetzt eigentlich doch nicht lesen. Dank deiner tollen Rezension überleg ich mir das aber nochmal ;)
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  6. Ich habe deine Rezension auf meinem Blog verlinkt, weil deine es besser ausgedrückt hat als meine. :)

    AntwortenLöschen
  7. @Lia
    das ist nett =) Sag mal könntest du mir den Link zu deinem Blog geben? Weil dein Profil ist Privat, so komm ich also nicht hin ;).
    lg

    AntwortenLöschen
  8. Klar, du bist bereits regelmäßige Leserin :o
    www.lesenohneende.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  9. Huhu :))

    Gute Rezii . Wake muss ich auch unbedingt mal lesen :)
    Bin nun regelmäßiger leser in deinem blog :)
    Schau doch auch mal bei mir vorbei ! :)

    Liebe grüße Lena

    http://books-live-love.blogspot.com/

    AntwortenLöschen