Dienstag, 21. Juni 2011

Plötzlich Fee - Sommernacht


Format: Gebunden
Preis: (D) € 16,99 (A) € 17,50
Autor: Julie Kagawa
Originaltitel: The Iron King
Seiten: 496
Verlag: Heyne fliegt
Erscheinungstermin: 21. März 2011
ISBN: 978-3453267213
Kaufen bei: Amazon

Kurzbeschreibung
Mit sechzehn beginnt eine magische Zeit sagt man. Es warten dunkle Geheimnisse auf dich, und du findest endlich die wahre Liebe.
Sie haben Recht.
Mein Name ist Meghan Chase, ich lebe in Loisiana, bin sechzehn Jahre alt und seit gestern bin ich ... plötzlich Fee.

Schon immer hatte Meghan das Gefühl, dass irgendetwas in ihrem Leben nicht stimmt. Aber als sie an ihrem sechzehnten Geburtstag einen geheimnisvollen Jungen entdeckt, der sie aus der Ferne beobachtet, und als ihr bester Freund sich auf einmal merkwürdig verhält, muss sie erkennen, dass offenbar ein besonderes Schicksal auf sie wartet. Doch nie hätte sie geahnt, was wirklich dahintersteckt: Sie ist die Tochter des sagenumwobenen Feenkönigs und nun gerät sie zwischen die Fronten eines magischen Krieges. Ehe sie sich’s versieht, verliebt sie sich unsterblich in den jungen Ash – den dunklen, beinahe unmenschlich schönen Prinzen des Winterreiches. Er weckt in Meghan Gefühle, die sie beinahe vergessen lassen, dass er ihr Todfeind ist. Wie weit ist Meghan bereit zu gehen, um ihre Freunde, ihre Familie und ihre Liebe zu retten? (Quelle: Amazon)

Inhalt
Meghan hat es nicht leicht. Ihr Vater ist verschwunden als sie sechs war und nun lebt sie mit ihrer Mutter, ihrem Stiefvater und ihrem Halbbruder zusammen. Meghan hat nicht viele Freunde, sie scheint für Andere beinahe unsichtbar zu sein, sogar ihr Steifvater vergisst öfters auf sie. Zum Glück hat Meghan noch ihren besten Freund Robbie, doch auch dieser beginnt sich seltsam zu verhalten. An ihrem 16. Geburtstag artet schließlich alles aus. Meghans Bruder wird durch ein Wechselbalg ausgewechselt, Robbie ist nicht der, für den Meghan ihn immer hielt und schließlich begibt sich Meghan selbst ins Reich der Feen.

Meinung
Spätestens seit „Lamento“ bin ich ein großer Feen von Feen und ihrer Welt. Ich finde die ganzen Geschichten über Feen und alles was damit zu tun hat unglaublich spannend. In „Plötzlich Fee – Sommernacht“, bin ich wieder ein paar bekannten Elementen über den Weg gelaufen. Grundsätzlich sind aber sehr viele neue Ideen eingebaut, welche „Plötzlich Fee“ zu etwas Besonderem machen.

Julie Kagawas Schreibstil ist leicht verständlich und flüssig zu lesen. Die Seiten sind beim Lesen nur so dahingeschwunden.

Ganz toll fand ich außerdem die vielen einzigartigen Charaktere, wie zum Beispiel einen sprechenden Kater. Außerdem mochte ich Robbies spaßige Art sehr gerne unf auch Ash musste man einfach gern haben. Allerdings hat mich gestört dass es wieder diese typische Beziehung zwischen Ash und Meghan gab. Denn Meghan darf Ash natürlich gar nicht mögen, da er der Fein ist. Wir kennen das ja alle. Normalerweise stört mich das ja nicht, in „Plötzlich Fee“ kam es mir aber zu gewollt vor. Zumindest Anfangs.

Ansonsten habe ich aber gar nichts zu bemängeln, denn im Großen und Ganzen ist „Plötzlich Fee – Sommernacht“ ein sehr gelungenes Buch.

Cover
Auf den ersten Blick fand ich das Cover wirklich schön, wenn man allerdings genauer hinsieht, merkt man dass diese kleinen grünen Blätter einfach nur über das Auge gelegt wurden. Und das sieht alles andere als professionell aus. Da hätte man sich ruhig etwas mehr Mühe geben können.

Mein Fazit
Jeder den Feen interessieren sollte „Plötzlich Fee – Sommernacht“ unbedingt lesen. Es punktet mit neuen interessanten Ideen, man muss allerdings auch damit rechnen dass mit Klischees gespielt wird. Demnächst erscheint auch der zweite Band, welchen ich schon vorbestellt habe.

4/5 Punkte

Über den Autor
Julie Kagawa wurde in Sacramento, Kalifornien, geboren, bevor sie im Alter von neun Jahren mit ihrer Familie nach Hawaii umzog. Schon in ihrer Kindheit war das Schreiben ihre größte Leidenschaft: Langweilige Schulstunden vertrieb sie sich damit, all die Geschichten festzuhalten und zu illustrieren, die ihr im Kopf umherspukten – nicht gerade zur Freude ihrer Lehrer. Nach Stationen als Buchhändlerin und Hundetrainerin machte sie später ihr größtes Interesse zum Beruf und wurde Autorin. Sie lebt und schreibt in Louisville, Kentucky.

Kommentare:

  1. Hallo,
    danke für die Rezension. Ich war schon lange am überlegen, ob ich mir das Buch hole und werde es jetzt wahrscheinlich auch tun ;)
    LG, Nina

    AntwortenLöschen
  2. Freut mich, dass ich dir mit der Entscheidung geholfen habe^^.

    AntwortenLöschen
  3. Muss das Buch unbedingt noch lesen!

    AntwortenLöschen