Donnerstag, 5. Mai 2011

Neva


Preis: (D) € 16,99 (A) € 17,50
Autor: Sara Grant
Originaltitel: Dark Parties
Seiten: 352
Verlag: PAN
Erscheinungstermin: 14. März 2011
ISBN: 978-3426283486
Kaufen bei: Amazon

Kurzbeschreibung
Die 16-jährige Neva hat es satt, keine Antworten auf Fragen zu bekommen, die sie nicht einmal laut stellen darf: Warum wird ihr Heimatland von einer undurchdringbaren Energiekuppel von der Außenwelt abgeschottet? Warum verschwinden immer wieder Menschen spurlos? Und was ist mit ihrer Großmutter geschehen, die eines Tages nicht mehr nach Hause kam? Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Sanna beschließt Neva, Antworten zu verlangen und nicht mehr brav alle Gesetze und Regeln zu befolgen. Doch dabei verliebt sie sich nicht nur in den einen Jungen, der für sie tabu sein muss – sondern gerät auch in tödliche Gefahr …  (Quelle: Amazon)

Inhalt
Neva lebt in Heimatland, was ein unter einer riesigen Glaskuppel abgegrenztes Gebiet ist. Außerhalb Heimatlandes soll es unmöglich sein zu überleben, doch stimmt das wirklich? Neva jedenfalls glaubt das es möglich ist. Mit ihren Freunden plant sie Protestaktionen und gerät dadurch in große Gefahr. Aber als wäre das nicht schon genug, spielt ihr auch noch die Liebe einen Streich…

Meinung
„Neva“ beginnt schon äußerst spannend, denn anders als in vielen anderen Büchern, wehrt sich die Hauptprotagonistin, Neva schon zu Beginn gegen die Regierung, denn sie weiß, dass vieles falsch vor sich geht. Anfreunden konnte ich mich mit Neva allerdings nicht. Ich weiß nicht genau warum, sie bleib mir aber bis zum Ende hin unsympathisch. Der Charakter Braydon dagegen, hat mich fasziniert und ich hätte gerne mehr Szenen mit ihm gehabt. Ansonsten lässt sich das Buch sehr fließend lesen und als ich zu lesen begann, konnte ich „Neva“ gar nicht mehr aus der Hand legen, da der Schreibstil eine gewisse Spannung aufgebaut hat und daher habe ich es in einem Rutsch durchgelesen. Besonders am Ende ist es sehr spannend, da es viele unerwartete Wendungen gibt und ich mich nur noch überraschen lassen konnte, wie das Buch endet.

Cover
Das Cover schaut sehr gut aus, wie ich finde und passt, dank der Schneeflocke, auch sehr gut zum Inhalt, denn Neva bedeutet Schnee.

Mein Fazit
Ich empfehle „Neva“ allen Dystopie-Begeisterten, die sich allerdings nicht zu viel von den Charakteren erwarten, ansonsten könnte man leicht enttäuscht werden. Sieht man über dieses Übel hinweg ist „Neva“ ein absolut fantastisches Buch.

4/5 Punkten

Über den Autor
Sara Grant wurde 1968 in Indiana/USA geboren,wo sie Journalistik und Psychologie studierte, bevor sie ihrem Mann nach London folgte. Dort arbeitet sie seit ihrem Universitätsabschluss in „Creative and Life Writing“ bei einer Literaturagentur.

Kommentare:

  1. Schöne Rezi!
    Das Buch möchte ich auch noch so gerne lesen...

    *hach*

    Ich denke, dass "Entflammt" morgen eine ziemlich gute Rezi bekommen wird..

    Auch "Lameto" möchte ich noch lesen, bin auf deine Rezension gespannt ;)

    Lass dir ganz liebe Grüße da!
    Jenny

    AntwortenLöschen
  2. Hey :)

    ich habe hier was für dich.

    http://welcome-to-the-future-of-your-world.blogspot.com/2011/05/mein-erster-award.html

    Ich hoffe es ist in Ordnung.

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen