Dienstag, 31. Januar 2012

Leaving Paradise

Format: Taschenbuch
Preis: (D) € 7,60 (A) € 7,81
Autor: Simone Elkeles
Deutscher Titel: Leaving Paradise (Januar 2013)
Seiten: 303
Verlag: Flux
Erscheinungstermin: 1. Januar 2008
ISBN: 978-0738710181
Kaufen bei: Amazon

Kurzbeschreibung
Maggie has just returned home from a long stay in the hospital to repair the leg that was badly injured in an automobile accident; Caleb has just returned from prison, where he served nine months for driving the car that hit Maggie. In spite of a court order to stay away from her, Caleb continues to encounter Maggie and even ends up working for Mrs. Reynolds, the same elderly lady who Maggie helps. Telling the story in alternate chapters, Elkeles reveals the traumatic accident and its consequences from both victims' points of view. Maggie can no longer play tennis and is now convinced that she is ugly; Caleb must endure the harassment of his former friends, especially the beautiful, seductive Kendra. (© Amazon.de)

Inhalt
Caleb Becker und Maggie Armstrong haben beide das schwerste Jahr ihres Lebens hinter sich. Caleb verbrachte es im Jugendgefängnis und Maggie mit Operationen und Therapien für ihren Fuß. Jetzt kommt Caleb zurück nach Paradise und Maggie ist geschockt, denn er ist derjenige der sie angefahren hat, wegen ihm kann sie nie wieder normal gehen. Maggie tut nun alles um Paradise so schnell wie möglich zu verlassen. Caleb hingegen ist optimistisch und will einfach zu seinem alten Leben zurückkehren. Aber kann man die Vergangenheit wirklich so einfach hinter sich lassen?

Meinung
Nachdem mir „Du oder das ganze Leben“ schon so gut gefallen hat musste ich einfach noch ein Buch von Simone Elkeles lesen, daher hatte ich „Leaving Paradise“ schon länger ins Visier genommen.

Ich liebe Simone Elkeles Schreibstil und ihn im Original zu lesen war nochmal etwas ganz Anderes und natürlich viel authentischer. Ihre Schreibweise fesselt, so dass man einfach weiterlesen muss. Elkeles hält sich auch nicht unnötig mit Passagen oder Beschreibungen auf, sie bringt es immer auf den Punkt.
„Leaving Paradise“ wird abwechselnd aus Calebs und Maggies Sicht erzählt und Beide haben, klar erkennbar, eine unterschiedliche Erzählweise, da ja beide unterschiedlich denken.

Das Hauptaugenmerk wird ganz klar auf Caleb und Maggie gelegt. Durch den Unfall haben sich die Leben der Beiden drastisch verändert. Maggie wurde von ihren Freunden verstoßen und muss damit leben, dass viele Leute sie wegen ihrer Gehweise anstarren und auslachen.
Caleb muss damit klar kommen, dass nichts mehr so ist wie es noch vor einem Jahr war und das es auch nie mehr so werden wird. Seine Familie bricht auseinander und von den meisten Leuten wird er einfach nur für einen Verbrecher gehalten.
Man merkt also schon, dass es Beide sehr schwer haben, zwar auch auf sehr unterschiedliche Weise, aber trotzdem verbindet sie etwas. Mir waren eigentlich Caleb, wie auch Maggie, auf Anhieb sympathisch. Ich verstand ihre Ansichten und konnte mich gut in sie hineinversetzen, besonders in Maggie.

Auf die Nebencharaktere wurde nicht allzu viel eingegangen, sie sind aber auch nicht in Vergessenheit geraten. Leah, Calebs Zwillingsschwester kommt zum Beispiel zwar nur selten vor, spielt aber trotzdem eine tragende Rolle. Ebenso Mrs. Reynolds, die im Übrigen einfach nur toll ist.

„Leaving Paradise“ hat eine wirklich packende Handlung. Es geht umso viel mehr als nur Liebe. Vertrauen, Freundschaft, Familie und auch Stärke spielen eine große Rolle. Und auch wenn „Leaving Paradise“ in Wahrheit schon recht unrealistisch ist, kam es mir während dem Lesen nie so vor.

Cover
Ich finde die Schlichtheit dieses Händedrucks, der dennoch so aussagekräftig ist, richtig gut gelungen.

Mein Fazit
„Leaving Paradise“ ist ein Muss für all jene, die schon ein oder mehrere Bücher von Simone Elkeles gelesen und Gefallen daran gefunden haben. Denn dieses Meisterwerk darf man einfach nicht auslassen. Das Buch berührt, ist spannend und bereitet einfach schöne Lesestunden.

5/5 Punkte

Über den Autor
Simone Elkeles wuchs in der Gegend von Chicago auf, hat dort Psychologie studiert und lebt dort auch heute mit ihrer Familie und ihren zwei Hunden. Ihre Romane „Du oder das ganze Leben“ und „Du oder der Rest der Welt“, für die sie zum „Illinois Author oft he Year“ gewählt wurde, wurden zu weltweiten Bestsellern.

Kommentare:

  1. Aw, ich hab das Buch auch gelesen und gestern meine Rezi dazu geschrieben. :)
    Ich finde das Buch auch einfach nur wundervoll, mir hat es ebenso gut gefallen! :)
    Bei deiner Rezi konnte ich nur immer wieder nicken, denn genau das, was du schreibst, ist das, was ich denke. Du hast mir die Wort praktisch aus dem Mund genommen. :)
    Ich mag Simone Elkeles' Bücher. ;)

    Liebe Grüße,
    RomeosJuliet

    AntwortenLöschen
  2. Schau mal :) Ich habe hier ein wirklich nettes Stöckchen für dich: http://thebooktherapy.blogspot.com/

    AntwortenLöschen
  3. Hey,
    ich bin gerade erst auf deinen Blog gestoßen, aber ich finde ihn echt toll. Deswegen hast du jetzt einen Leser mehr ;)
    Vielleicht hast du ja auch Lust auf meinem vorbeizuschauen :P

    LG Marcia ♥

    http://www.teabooksandfairytales.blogspot.com

    PS: Das Buch möchte ich auch unbedingt noch lesen :)

    AntwortenLöschen
  4. http://liebeistleben.com14. Februar 2012 um 00:36

    Ich habe Dich eben bei Martina entdeckt. Finde Deinen Blog echt Klasse. Vielleicht findet Du Zeit, auch einmal bei mir vorbei zu schauen.Würde mich echt freuen. Ich jedenfalls komme wieder.
    Liebe Grüsse, Renate

    AntwortenLöschen
  5. Uebrigens bin auch bei Google+ und Facebook zu finden. Meine HP
    http://liebeistleben.com habe ich bei WordPress.

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen, ich habe nun meinen eigenen Bücherblog erstellt. Ich würde mich freuen, wenn du vorbeischaust :) LG, Sandrina

    AntwortenLöschen
  7. Also die Leaving Paradise Bücher brauche ich auch! :) Ich habe erst vorhin den ersten Band der Ruin Reihe rezensiert- wirklcih auch ein gelungener Jugendroman! Frau Elkeles versteht ihr Handwerk.

    AntwortenLöschen
  8. Ouh. Kürzlich habe ich erst "Perfect Chemistry" gelesen und fand es wunderbar. Das klignt auf jeden Fall auch nicht schlecht! :) Dein Blog gefällt mir - Du hast eine neue Leserin. :)
    Liebste Grüße!

    killthesilencce.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  9. *schnief* Seit Januar nix mehr gepostet -.-

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Vanessa,

    ich hab gerade über den Blog "Büchersüchtig" Deinen Blog gefunden und bin Deine 200. Leserin geworden :) Ist wirklich schön auf Deinem Blog!

    Vielleicht magst Du ja auch mal bei mir vorbeischaun: www.suechtignachbuechern.blogspot.de Da läuft momentan auch ein Gewinnspiel ;) Würd mich wirklich freuen!

    LG
    Monika

    AntwortenLöschen
  11. Hey Vanessa,

    bin über Twitter auf Deinen Blog gestoßen und hab mich gleich mal als Leserin eingetragen, mir gefällt Dein Blog sehr gut!

    Würde mich freuen, wenn Du ebenfalls mal bei mir reinschauen würdest ;)

    Viele Grüße,
    Nina
    www.book-addicted.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Hallo :)

    Ich bin gerade durch Zufall auf deinen Blog gestoßen und bin sofort Leser geworden :)
    Ich würde mich riesig freuen, wenn du auch einmal bei mir vorbeischauen würdest ;)

    Liebe Grüße
    Maura
    (emotional-life-of-books.blogspot.de)

    AntwortenLöschen
  13. englische Bücher sind so gar nichts für mich, aber deine Rezi ist schön geschrieben :)

    AntwortenLöschen
  14. Hab das Buch heut morgen zu Ende gelesen... SUPERGEILESSPANNENDES Buch
    und ich hab den zweiten Teil...
    wird bestimmt bombastisch!!!
    komischer weise stell ich mir unter Caleb immer einen Bekannten von mir vor...

    AntwortenLöschen